Betonboden / Estrichboden veredeln durch schleifen – polieren – versiegeln


GRINDINGFLOOR®- Systemverfahren für glänzende und abriebfeste Betonböden

Stark beanspruchte Betonböden und Estrichböden haben zwar eine lange Lebensdauer – sind dann aber irgendwann verschlissen. Mechanische Belastungen durch Maschinen, Gabelstapler und negative Umwelteinflüsse / Chemische Belastungen gehen nicht spurlos vorüber, denn im Laufe der Zeit entstehen Kratzer, Risse, Flecken und Abplatzungen. Staubabrieb bildet sich auf der Betonoberfläche, diese wird matt & staubig, brüchig und einzelne Teile platzen sogar ab, insbesondere an den Schwachstellen- den Fugen. 


Ein beschädigter Betonboden erhöht das Risiko für Arbeitsunfälle, unsicherer Teiletransport im Betrieb, beschädigte Gabelstapler und ist mit der regulären Tagesreinigung kaum sauber zu halten. Ausgelaufene Öle, Fette und andere Chemikalien wie z.B. Kühlflüssigkeit dringen in den Beton ein und verursachen erhebliche Schäden. Die Reparatur bzw. die Sanierung von einem beschädigten Betonboden ist mit hohen Kosten verbunden. Das lässt sich vermeiden- mit dem GRINDINGFLOOR®-Systemverfahren bieten wir eine innovative Dienstleistung an: Schleifen – Polieren, Versiegelung / chemische Betonvergütung als langfristigen Schutz von Betonböden. 






Wie funktioniert das GRINDINGFLOOR®- Systemverfahren? 

Zunächst wird der Betonboden auf Dübel, Metallanker und sonstige Hindernisse untersucht, ggfls. werden diese entfernt. Dann wird mit modernen Bodenschleifmaschinen in Kombination mit Industriestaubsauger die Betonoberfläche geschliffen, poliert und mit einem Lithium-Wasserglas versiegelt. 


In Sanierungsfällen wird die Schmutzschicht mit der darunterliegenden Zementstruktur 2-5 mm tief abgeschliffen um die Oberfläche zu egalisieren und die verschlissene Betonschicht zu entfernen. Dabei werden die Betonzuschlagstoffe (Grobkorn) sichtbar und es entsteht eine Terrazzo-Optik. Nach Bedarf werden evtl. vorhandene Lunker, Risse und grobe Poren mit einem speziell entwickelten Verfahren verspachtelt. 


Weitere Feinschliffe -und die Chemische Härtung der Betonstruktur folgen. Die Chemische Betonvergütung besteht aus zwei leistungsstarken Komponenten, den Betonhärter (Densifier) und die Schutzversiegelung/Imprägnierung (Sealer). 


Der auf Lithium basierte Betonhärter / Wasserglas dringt tief in den Beton ein und reagiert mit Kalzium, welches im Beton vorhanden sind. Dadurch entsteht ein unlösbares, dichtes Gefüge welches eine staubfreie, härtere und dichtere Oberfläche ermöglicht. Unsere Betonhärter auf Lithium-Basis unterscheiden sich stark von anderen Produkten, da es sich um eine Imprägnierung und nicht um eine filmbildende Beschichtung handelt. Somit kann sich nichts an der Oberfläche ablösen! Eine einmalige Behandlung mit unserem Lithium Betonhärter reicht aus, um einen Industrieboden aus Beton für lange Zeit nachhaltig zu schützen. Dies schafft ideale Voraussetzungen, um den täglichen Mechanischen und Chemischen Belastungen standzuhalten. Anschließend folgen weitere Polierarbeitsgänge bis zum gewünschten Glanzgrad der Betonoberfläche. Dabei wird die Rutschhemmstufe von R9 erzielt die von der BG für die meisten trockenen Arbeitsbereiche vorgeschrieben ist. 






Anwendungsbereiche

Bei neu eingebauten & geglätteten Betonböden, oder auch bei alten Betonböden im Bestand die Saniert und Veredelt werden sollen, kann unser Systemverfahren angewandt werden. Geschliffener und polierter Betonboden eignet sich hervorragend für Parkhäuser, Ausstellungen, Logistikzentren, Lagerhallen, Werkstätten, Güterverteilzentren, Großhandel, Möbelhäuser, Baumärkte, Produktionshallen, Pharmazeutik und Flugzeughangars.  Das Systemverfahren ist eine optische Aufwertung und wertsteigernde Investition in Ihr Gebäude. 


Betonböden in Parkhäusern und Logistikhallen sind einer hohen Verkehrsbelastung ausgesetzt. Es werden immer die gleichen Fahrspuren stark beansprucht, was den Abrieb des Bodens erhöht. An zahlreichen Stellen setzen sich oft Reifenspuren fest, welche sehr schwer zu entfernen sind. Mit einer Behandlung nach dem Grindingfloor-Systemverfahren wird der Boden verdichtet und die meisten Poren in der Oberfläche geschlossen. Somit ist der Betonboden weitestgehend Flüssigkeitsdicht und nimmt kaum Schmutz auf. Reifenspuren lassen sich leichter entfernen. Die Betonoberfläche hält zudem dem hohen Abrieb durch die Reifen stand. Die regelmäßige Reinigung geht einfacher und schneller voran, der polierte Boden sieht stets sauber, glänzend und gepflegt aus. 






Vorteile einer geschliffenen, polierten & versiegelten Betonoberfläche -sind Ihre Vorteile:

    • Geringe Investition
      Die Herstellungskosten sind wesentlich niedriger im Vergleich zu Hartstoffestrich, Beschichtung, oder Fliesenbelag. 
    • Hohe Lebensdauer
      Die Langlebigkeit des Bodens ist etwa doppelt zu hoch als bei herkömmlichen Lösungen mit Beschichtungen / Anstrichen 
    • Geringe Reparaturkosten 
      Sollte der geschliffene & polierte Betonboden mal ausgebessert werden- lässt sich das mit geringen Aufwand bei laufenden Betrieb ausführen
    • Gesundheit, Sicherheit und bessere Arbeitsbedingungen
      Der staubarme Boden schützt die Gesundheit und hat eine verbesserte Rutschfestigkeit. Fahrgeräusche der Gabelstapler reduzieren sich und sind kaum wahrnehmbar. Durch die hohe Lichtreflexion wird es heller in den Hallen und sicherer. 
    • Reduzierte Reinigungs- und Wartungskosten 
      Die behandelte Betonbodenoberfläche ist extrem dicht und strapazierfähig und somit vor äußeren Mechanischen und Chemischen Einwirkungen geschützt. 
    • Nachhaltigkeit und Umweltschutz
      Die Herstellung und Pflege des behandelten Bodens ist ganz ohne Umweltschädliches Material/Baustoff möglich. Durch die lange Lebensdauer ist der Behandelte Betonboden nicht nur wirtschaftlich eine gute Lösung, sondern hat einen geringen Energie- und Materialverbrauch. 
    • Schnelle Fertigstellung 
      Durch das Innovative Grindingfloor-Systemverfahren ist eine Flächenleistung bis zu 1000m² / Tag möglich – Sie sparen wertvolle Bauzeit. 


    Mit dem GRINDINGFLOOR®- Systemverfahren reduzieren Sie einerseits ihre Reinigungs- und Instandhaltungskosten auf ein Minimum und verlängern zudem die Lebensdauer ihres Betonbodens. Somit amortisieren sich die Herstellungskosten schon nach einigen Jahren.